Direkt zum Hauptbereich

Posts

Deutsche fordern mehr Sicherheit: Was bedeutet das für Vertrauen und für Kommunikation?

Eine repräsentative Bevölkerungsbefragung des Instituts für Markt- und Politikforschung (dimap) im Auftrag des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) stellt fest, dass die Deutschen mehr Sicherheit verlangen. Das Instititut stellt die Studie als Download auf ihrer Webseite zur Verfügung. Die wichtigsten Erkenntnisse sind danach:
Die Mehrheit der Internetnutzer in Deutschland bezeichnet ihre Internetkenntnisse als sehr gut oder eher gut. Knapp jeder Vierte gibt an, sich im Internet eher schlecht oder sehr schlecht auszukennen.Die Deutschen stehen der Digitalisierung positiv gegenüber. Sieben von zehn Befragten gehen davon aus, dass die Digitalisierung viele Vorteile für sie biete. Mehr als ein Drittel derjenigen, die das Internet nicht nutzen, sind gleichwohl der Meinung, dass die Digitalisierung auch auf sie Auswirkungen habe.Das Thema Sicherheit im Internet steht im Spannungsverhältnis von Verantwortungs- und Vertrauensfragen: Der Aussage, der Sta…
Letzte Posts

Technologieinvestitionen mit Due Diligence absichern

Der TÜV SÜD unterstützt Unternehmen mit Due Diligence-Leistungen bei der Absicherung ihrer Technologieinvestitionen, das hat der TÜV in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Mit rund 24.000 Mitarbeitern an über 800 Standorten ist TÜV SÜD einer der weltweit führenden Dienstleister für Prüfung, Begutachtung, Auditierung, Zertifizierung, Schulung und Knowledge Services. Weitere Informationen zu den Due Diligence-Leistungen von TÜV SÜD gibt es unter www.tuev-sued.de/due-diligence. Im Rahmen der Euro Finance Week in Frankfurt am Main können sich Finanzinstitute, Investoren und Handelspartner aus erster Hand über die aktuelle Situation und die Investitionsmöglichkeiten im Iran informieren. Due Diligence mit datarommX-Datenräumen Für Due Diligence-Prozesse bietet sich ein virtueller Datenraum des Anbieters dataroomX an. „Digitale“ oder „virtuelle“ Datenräume, im Fachjargon auch „Virtual Data Rooms“ (VDR) genannt, werden bei Unternehmens- und Immobilientransaktionen eingerichtet. Intransp…

Firmen kaufen & Firmen verkaufen mit Datenräumen

Firmen kaufen & Firmen verkaufen – das ist das Geschäft von firmenboerse.com. Das Schweizer Unternehmen begleitet Firmen in allen Phasen Ihrer Unternehmenstransaktionen mit einem Höchstmaß an Vertraulichkeit. Dazu bietet es auf Ihrer Firmenseite neben umfassenden Informationen zum Dienstleistungsportfolio ein Portal zum Eintragen von Firmenangebot und -gesuche.

Bedeutende Unternehmenstransaktionen

In den letzten 22 Jahren hat das Team der Firmenboerse AG zahlreiche bedeutende Unternehmenstransaktionen begleitet und abgeschlossen. Die Betrachtung der mandatierten Unternehmen aus ganzheitlicher Sicht ist dabei ein wichtiges Grundelement ihrer Philosophie. Die Firmenboerse verfügt dazu über ein professionelles Netzwerk aus Rechts- und Steuerspezialisten, die bei Bedarf zur Verfügung stehen und ebenso im Sinne einer Win-Win-Lösung arbeiten.

Checkliste für Transaktionen hilft

Sowohl der Übergeber, als auch der Übernehmer sollen von einer Transaktion profitieren. Für diese Due Diligence-P…

Sicherheit von Datenräume – Angriffe auf Microsoft-Clouds nehmen um 300 Prozent zu

Der Software-Konzern Microsoft berichtet, dass neue Einfallstore für Cyberattacken die Angriffe auf ihre Cloud-Dienste um 300% zum Vorjahr gesteigert habe. Neben der Häufigkeit wachse die Raffinesse der Cyberangriffe auf Nutzerkonten in der Cloud. Das ist ein Ergebnis der neuen Ausgabe des „Microsoft Security Intelligence Reports“. Weiter zeigt sich: Ransomware (Erpresser-Software) wie WannaCrypt (auch bekannt als WannaCry) und Petya greifen im weltweiten Vergleich überproportional häufig Computer in Europa an. Michael Kranawetter, National Security Officer bei Microsoft Deutschland, konstatiert, dass die Bedrohungslandschaft von Cyberattacken einem ständigen Wandel unterzogen. „In dieser digitalen und damit stark vernetzten Welt kommt es darauf an, aktuelle Bedrohungslagen in Echtzeit zu erkennen und Schwachstellen oder Einfallstore schnell zu schließen“, so Kranawetter.

Weltweite Bedrohung durch Cyberattacken

Die Angriffe auf Cloud-basierte Benutzerkonten von Microsoft sind im Vergl…

Fragekatalog für Datenräume

IT-ZOOM ist das Wissensportal der Magazine IT-DIRECTOR, IT-MITTELSTAND, MOBILE BUSINESS und DV-Dialog und bündelt Wissen über Business-Lösungen, IT-Technologien und Anwendungen. Redakteurin Claudia Seidl ist der Frage nachgegangen, was man bei der Wahl des richtigen Datenraum-Anbieters beachten sollte. Wir haben die Fragen für den Datenräume von dataroomX beantwortet:

Frage 1:
Sind die Zugangsberechtigungen klar abgegrenzt und vorgegeben?
👍 Ja, grundsätzlich trennen wir zwischen Administratoren und Nutzern. Administratoren laden die Dokumente hoch, Nutzer sehen nur die zugewiesenen Dateien, sodass die Geheimhaltungsverpflichtungen für den jeweiligen Adressatenkreis eingehalten werden.

Frage 2:
Können und dürfen nur befugte Personen auf die Dokumente zugreifen? (Sicherheitscheck!)
👍Ja, Hosting im TÜV-zertifizierten sicheren Rechenzentrum in Deutschland, verschlüsselte Datenkommunikation, eine revisionssichere Zugriffs-Protokollierung und Wasserzeichen: Datensicherheit wird dataroomX gr…

Datenräume-Bestellung einfach gemacht

Das Anmieten von virtuellen Datenräume in Deutschland, ist ein Thema für sich. Bislang war der Markt von US-amerikanischen Unternehmen dominiert. Nun steigt nach Datenschnüffeleien von NSA & Co. das Bewusstsein bei Unternehmen bei der Auswahl des Datenraum-Dienstleisters näher hinzuschauen. Seit geraumer Zeit positioniert sich der Anbieter dataroomX auf dem europäischen Datenraum-Parkett. 

100 Prozent deutscher Datenraum-Anbieter

Deutscher Serverstandort, Datensicherung in Deutschland und auch die Software verspricht der Anbieter, sind 100% deutsch. Alleinstellungsmerkmale, welche Sicherheit versprechen. Darüber hinaus punktet der Anbieter mit der Darstellung der Preispakete. Bislang als Staatsgeheimnis unter vielen Anbietern behandelt, wurden die Preise erst nach persönlicher Kontaktaufnahme bekannt gemacht. Und bei einigen hörte man auch: Am Preis können wir noch was drehen.

Flattarife für mehr Preistransparenz

Doch dataroomX ist anders. Preistransparenz, Flattarife und keine ner…

Achtung vor EU-US Privacy Shield – Europäisches Parlament und Datenraum-Anbieter hegen Zweifel

Seit einigen Wochen schmücken sich große amerikanische Internetportale und Datenraum-Anbieter („data room“- und Cloud-Provider) mit dem Hinweis auf eine datenkonforme Verwendung von Nutzerdaten im Rahmen der EU-US Privacy Shield-Vereinbarung. Diese sieht laut Wikipedia vor, dass der Schutz personenbezogener Daten aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union in die USA übertragen werden. Doch das EU-Parlament hat daran große Zweifel! Deutsche Datenraum-Anbieter wie dataroomX ebenso!

Safe-Harbor für ungültig erklärt

Der EU-US Privacy Shield (auch EU-US-Datenschutzschild genannt) steht als informelles Übereinkommen auf dem Gebiet des Datenschutzrechts, das 2015 bis 2016 zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika ausgehandelt wurde. Es war notwendig geworden, nachdem der Europäische Gerichtshof im Oktober 2015 die bis dahin angewendete Safe-Harbor-Entscheidung der Europäischen Kommission für ungültig erklärt hatte, resümiert die Enzykoplädie.

EU-Parlament hat…